Ein Ständchen zum Mitsingen und Mitbeten

Haus- und Hof-Andachten

Wie erreichen wir gerade die älteren Menschen, wie können wir deutlich machen, dass wir sie als Kirche und Gemeinde nicht alleine lassen? Wie können wir zeigen, dass wir zusammenstehen?

Im Pflegezentrum Schanzehof in Tiefenort gilt seit dem 15. März stricktes Besuchsverbot. Aber ein Ständchen vor der Tür ist möglich, natürlich mit viel Abstand.

Genau das haben wir am 1. April „veranstaltet“: ein Ständchen. Eine gute Stunde Musik, Lieder, was zum mitsingen und Psalmen und Gebete zum mitsprechen, ein paar gute Gedanken und der Dank an alle, die gerade anderen dienen.

Viele Bewohner standen nicht nur auf den Balkonen oder an den geöffneten Fenstern, auch viele Menschen aus dem Dorf hörten und beteten – Abstand wahrend – mit. Anschließende Gespräche machten deutlich: Es war eine gute Idee, und fand viel Anklang. Für mich war es eine Möglichkeit, anderen eine Freude zu machen mit dem, was ich tun kann.

Heiko Matz danke ich für das tolle Bild, das dabei entstanden ist – und Herrn König für die Möglichkeit, die sich spontan im Gespräch plötzlich offenbarte…

Pfarrer Thomas Volkmann
Pfr. Thomas Volkmann ist seit Juni 2018 der geschäftsführende Pfarrer für Tiefenort.