Kinder- und Jugendarbeit

Kitie‘s Kids – die Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Tiefenort

Wie kann man Kinder und Jugendliche für Kirche begeistern? Wir glauben: indem man ihnen attraktive Kinder- und Jugendarbeit am Schulstandort in Tiefenort bietet.

Wir versuchen das auf vielfältige Art. Mit erlebnisorientierter Konfirmanden- und Jugendarbeit z.B.; und mit coolen Angeboten für Jüngeren. Indem wir mit ihnen zusammen Gottesdienste für die ganze Familie vorbereiten und sie in Anspielen und bei anderen Aktionen selbst zu Wort kommen. Indem wir ihnen auf spielerische Weise auch Wissen und Werte vermitteln und mit Ihnen über den christliche Glauben ins Gespräch kommen – und das dann auch noch kreativ umsetzen. Wenn dazu noch eine Lesenacht angeboten wird, eine Nachtwanderung ansteht, ein Ausflug in einen Kletterwald plant, man gemeinsam in einen Ostergarten, ins Kino oder ins Schwimmbad geht oder Kanu fährt, miteinander ein Fest gestaltet, Essen und Trinken vorbereitet und noch Zeit zum Spielen bleibt … getreu na dem Motto: „Mit Kirche kannst du was erleben“ – und du bist mitten drin – und nicht nur dabei.

In diesem Jahr konnten wir dabei immer mehr Kinder erreichen. Das zeigt uns, dass unser Konzept aufgeht. Kontinuität der Mitarbeiter ist dabei genau so wichtig: Kinder brauchen feste Ansprechpartner. Dafür setzen wir uns ein.

Das Team

Mit der ausgebildeten Diakonin Jana Volkmann, die seit über 15 Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit gearbeitet hat, haben wir auf Ehrenamts-Basis jemanden, die sich mit Leib und Seele um die Kinder bemüht. Zusammen im Team mit Pfr. Thomas Volkmann und der tollen Unterstützung der Kirchenältesten versuchen wir, das Beste für die uns anvertrauten Kinder in Tiefenort zu leisten – davon sind wir überzeugt.

Rückblick: Besondere Aktionen im Schuljahr 2018/2019 mit den Kitie‘s Kids

  • Schulanfangs-Gottesdienst zum Thema: Du sollst ein Segen sein
  • Die Geschichte von Abraham und Sarah; einen Neuanfang wagen, sich dabei getragen wissen von Gottes Zusage: Ich bin bei dir. Was es heißt, sich auf den Weg zu machen.
  • Erntedank – Gott sei Dank. Vorbereitung eines Erntedank-Gottesdienst: „mein täglich Brot – was du wirklich brauchst“ – Einzug mit Trachten & Anspiel.
  • Vorbereiten eines Anspiels zum Martinstag & die Frage nach dem Teilen und miteinander Teilen.
  • Krippenspiel-Proben und Durchführung mit großem Ensemble und verteilten Rollen
  • Jahreslosung 2019: „Suche Frieden“ – was für uns Frieden bedeutet; Wortspiele, Plakat zum Thema; Friedenstauben
  • Weltgebetstag 2019: „Slowenien“ – Land und Leute; Essen und Trinken. Und die Frage zum Thema: Gastfreundschaft: Wen laden wir an unseren Tisch – wer ist eingeladen? Gestaltung von 2 Familiengottesdiensten in Tiefenort und Langenfeld, einem Weltgebetstag für Kinder in Langenfeld und 1 Workshop für Konfirmanden zum Weltgebetstag.
  • Ostern und seine Bedeutung im Kirchenjahr – Ostergarten – Jesus am Kreuz, sein Leiden, Sterben und die Auferstehung. Gestaltung eines Osterkreuzes für den Familiengottesdienst.
  • Und nach Ostern geht es weiter – Jesu Jünger, Himmelfahrt, und sein Auftrag an uns.
  • Thema Wachsen und Gedeihen – und eine Pflanzaktion.

Darüber hinaus sind wir auch Ansprechpartner für die Eltern und Familien.

Ausblick 2019/2020

  • Schulanfangs-Gottesdienst zum Thema „Beschirmt – beschützt“ am 16.08. – 18.00 Uhr
  • Lesenacht
  • Familiengottesdienst zum Erntedank am 6.10. – 14.00 Uhr
  • Martinstag mit Anspiel am 10.11. – 17.00 Uhr
  • Krippenspiel / Christvesper am 24.12. um 17.00 Uhr
  • Jahreslosung „Ich glaube – hilf meinem Unglauben“
  • Weltgebetstag für Kinder am 7.3.2020 von 10-12 Uhr in Langenfeld / Workshop für Konfirmanden; Familiengottesdienst am 6.3.2020 um 19.00 Uhr in Tiefenort und am 8.3. in Langenfeld
  • Anspiel zur Passionsgeschichte am Palmsonntag (Familiengottesdienst)
  • Familien-Gottesdienst am Ostersonntag (12.4.2020), 10 Uhr
  • Themenreihe: erzähl mir was von Jesus: Fischzug, Jünger, Wundergeschichten, Bergpredigt
  • Legotag (geplant und vorgemerkt)

Kinder- und Jugendarbeit heißt für uns: die uns anvertrauten Menschen gut auf die Zukunft vorbereiten, in ihnen Glauben und Vertrauen wecken und die Zuversicht, dass sie nicht alleine stehen.