Tiefenort wird erste Radwegekirche im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach

Die Peterskirche in Tiefenort wird am 19. April ganz offiziell zur ersten Radwegekirche im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach. Sie liegt günstig am Werra-Radweg zwischen Bad Salzungen und Vacha. Wir wollen diesen Anlass mit einer Sternfahrt zur Radwegekirche, einem Festgottesdienst um 14 Uhr und einem großen Gemeindefest im Anschluss begehen, bei denen uns die zahlreichen Vereine in Tiefenort tatkräftig unterstützen werden.

„Immer wieder haben wir während des letzten Jahres Radler und andere Besucher vor der Peterskirche in Tiefenort gesehen, die leider vor verschlossener Tür blieben,“ erzählt Pfr. Thomas Volkmann, wie es zu dem Entschluss kam, Radwegekirche zu werden. „Sehr schnell konnte ich den Gemeindekirchenrat überzeugen: Lasst uns die Kirche öffnen.“

Radwegekirche zu sein, bedeutet zugleich eine verlässlich geöffnete Kirche zu werden. So wird die Kirche zwischen Ostern und Anfang Oktober zwischen 10 und 18 Uhr offen gehalten, um nicht nur den Radfahrern am Werratal-Radweg Gelegenheit zu bieten, in der Peterskirche zu Tiefenort geistlich aufzutanken.

„Dabei geht es uns nicht nur um den touristischen Zweck, sondern wir wollen auch ganz bewusst für geistliche Angebote Sorge tragen. So wird es auch neben einem Gästebuch auch Bibeln, Fürbitt-Angebote und eine Gebetswand geben. Zudem möchten wir jedes Jahr ganz bewusst die Radwege-Saison mit einem speziellen Gottesdienst für Radfahrer eröffnen,“ erklärt Pfr. Thomas Volkmann. Das Konzept geht auf die guten Erfahrungen mit der Radwegekirche in Schwarzburg zurück, wo er zuvor Pfarrer war.

In diesem Jahr wird die Eröffnung der Radwegekirche jedenfalls ein besonderes Erlebnis. Am Sonntag wird eine Radtour (ab 13:15 von Bad Salzungen, Treffpunkt Eingang Puschkinpark/Solewelt) angeboten, bei der neben Pfr. Volkmann und Bürgermeister Klaus Bohl auch einige hochrangige geladene Gäste mitfahren werden.

Ab 14 Uhr wird ein Festgottesdienst gefeiert, in dem sich der neue Propst Tobias Schüfer vorstellt. Anschließend wird das Signet „Verlässlich geöffnete Kirche“ und „Radwegekirche“ an der Kirche angebracht. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. „Natürlich wird das dann ausgiebig gefeiert, die Tiefenorter sind berühmt für ihren Kuchen und die gute Bratwurst,“ freut sich Pfr. Thomas Volkmann schon auf den Termin.

Pfarrer Thomas Volkmann
Pfr. Thomas Volkmann ist seit Juni 2018 der geschäftsführende Pfarrer für Tiefenort.