Beschirmt und beschützt – unter Gottes Segen

Ungewöhnlich festlich geschmückt mit Schultüten, Sonnen- und Regenschirmen war die Peterskirche am Freitag zum Schulanfangs-Gottesdienst, zu dem reichlich Besucher kamen. „Ob es denn reinregne“, fragte mancher sich. Doch die Schirme hatten mit dem Thema zu tun: „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt…“ Beschirmt und beschützt sollten die Kinder in das neue Schuljahr gehen.

In einer spannenden Dialogrede machten Diakonin Jana Volkmann und Pfarrer Thomas Volkmann klar: „So ein Schirm kann dich schützen vor Regen, Sonne, oder wenn du Angst hast, zu fallen. Aber Gott lässt dich nicht im Regen stehen. Er geht mit – und hält seine Hand wie einen Schirm über dir!“

Umgesetzt wurde das Thema „unter dem Schirm Gottes sein“ dann durch eine Aktion, bei der jeder Gottesdienstbesucher seinen Namen auf ein Plakat mit einem großen Schirm kleben konnte. Und auch persönlich sollten die nicht nur die Schulanfänger, sondern alle Schülerinnen und Schüler erfahren, wie Gott seine Hände über sie hält, indem sie und ihre Eltern persönlich gesegnet wurden. Schließlich durfte sich jeder am Ende einen Schirm zur Erinnerung an diesen inspirierenden Gottesdienst mitnehmen.

Der Schulanfangs-Gottesdienst war der Auftakt für die Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde im neuen Schuljahr. Kitie‘s Kids, die Christenlehre startet für die Grundschüler aus Tiefenort am 28. August um 15 Uhr – die Kinder werden aus dem Hort abgeholt. Und ab 16.00 Uhr geht es mit der großen Gruppe los.

Thomas Volkmann
Pfr. Thomas Volkmann ist seit Juni 2018 der geschäftsführende Pfarrer für Tiefenort.