Kandidaten gesucht!

Dieses Jahr wird gewählt – nicht nur Europaweit und kommunal. Am 6. Oktober werden auch die Leitungen der Kirchengemeinden in Tiefenort und Langenfeld neu gewählt. Sie können mitentscheiden, ob „die Kirche im Dorf bleibt“. Sie haben die Wahl!

Um eine Kirchengemeinde zu leiten, braucht es verschiedene Fähigkeiten und Gaben und das Ohr an der Basis. Denn in einer Gemeinde gibt es viele Kreise und Gruppen, die das Gemeindeleben prägen. Dazu gehören z.B. die Christenlehre, die Jugendlichen, der Kirchenchor, das Weltgebetstags-Team, die Bibelwoche und so manch andere Aufgaben. Wer hat die unterschiedlichen Interessen im Blick? Der Gemeindekirchenrat macht sich Gedanken darüber, wie die Arbeit gestaltet werden soll sowie Aktionen und Feste gut vorbereitet werden können. Ihre Meinung, Ihre Ideen, Ihre Kreativität und Ihr Engagement sind wichtig.

Keiner kann alles oder hat an allem Interesse. Aber vielleicht bringen Sie durch Beruf, Lebenserfahrung, Lebensstil, Lebenssituation und Begabung eine besondere Kompetenz und Leidenschaft mit, die Sie gut und gerne einbringen können und wollen? Dann sind Sie gefragt! Nur wenn Menschen sich einbringen, kann Gemeindeleben erhalten und gestaltet werden. Bis zum 19. Mai 2019 haben Sie nun Gelegenheit, Wahlvorschläge einzureichen. Wenn Ihnen also jemand als gut geeignet erscheint, die Geschicke unserer Kirchengemeinde für die nächsten Jahre mitzubestimmen, sollten Sie diese Namen dem jetzigen Gemeindekirchenrat übermitteln oder selbst einen Kandidatenvorschlag ausfüllen. Das Formular erhalten Sie im Gemeindebüro oder nach den Gottesdiensten. Sie müssen dann noch vier Unterstützer/innen für Ihren Vorschlag finden und die Zustimmung der Kandidatin/ des Kandidaten einholen. Vielleicht wollen Sie ja auch selbst kandidieren? Wir freuen uns jedenfalls, wenn Sie sich beteiligen – egal ob bei der Kandidatensuche oder als Kandidat/in!

In den Gemeindekirchenrat kann gewählt oder berufen werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, der Kirchengemeinde seit mindestens sechs Monaten angehört, zum Abendmahl zugelassen ist und am Leben der Kirchengemeinde teilnimmt. Und um gleich einem Missverständnis vorzubeugen: Kirchenälteste sind Ratsmitglieder und dürfen, aber müssen nicht alt sein.

Hier gibt es die Formulare für die Kandidatensuche: