Baumfällaktion in Tiefenort

Am 8. und 9. Februar startete im Pfarrgarten wieder ein großer Arbeitseinsatz. Diesmal mussten große Nadelbäume und eine kleine Linde an der Mauer zum Schafsberg weichen. Man sah ihnen den Stress des vergangenen Sommers an, waren bereits oben trocken, und einer der Bäume zeigte nach dem letzten Herbststurm bereits Risse. Damit standen sie in der Gefahr, bei der nächsten kräftigen Böe auf Garage oder Nachbarhäuser zu fallen und die Mauer zu beschädigen. Mit Hubsteiger und schwerer Technik rückten wir dem Problem zu Leibe, sägten die Bäume Stück für Stück ab und entsorgten sie fachgerecht. Allen Helfern, die mit anpackten, besonders aber Stefan Hill an der Säge, möchte ich an dieser Stelle herzlich danken!